Industrieller Siebdruck | PVF-Vertriebs GmbH

Industrieller Siebdruck

Es gibt keine allgemeingültige Definition über industriellen Siebdruck. Der Begriff wird oft sehr unterschiedlich ausgelegt und verstanden. Im industriellen Siebdruck steht meist die Funktionalität des Drucks im Vordergrund und die grafische Gestaltung nimmt dabei eine untergeordnete Rolle ein. Typische Anwendungsbereiche hierfür sind MLCC, LTCC, OLED, Hybridschaltungen, Solarzellen, Touch Panel, Kondensatoren, Leiterplatten, Sensoren, Dichtungen, flexible Antennen u.v.m. Dabei gibt es im industriellen Siebdruck auch Mischformen, welche gleichzeitig eine grafische Gestaltung und eine bestimmte Funktionalität von Bauteilen erfordern. Diese Bauteile finden sich beispielsweise im Automobilinterieur, in Telekommunikationshardware, Hausgeräteblenden, Chipkarten wie Bank-, Kredit- und Krankenkassenkarten sowie dekorativen Sportartikeln. In all diesen Produkten aus unterschiedlichen Branchen verbinden sich ansprechendes grafisches Design und Funktionalität. Generell handelt es sich beim industriellen Siebdruck um einen standardisierten Fertigungsschritt eingebettet in den Gesamtproduktionsprozess, welcher gewissen Normen und Vorgaben unterliegt.

Unsere Siebdruck-Gewebe sind für eine Vielzahl von Einsatzbereichen hervorragend geeignet. Sie werden unter anderem in der Automobilindustrie, in der Chemie, in der Solarzellenherstellung, in der Medizin- und Pharmaindustrie sowie auch in der Elektronikindustrie eingesetzt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich gerne direkt an unsere Experten.

München Skyline