Druckschablone | PVF-Vertriebs GmbH

Druckschablone

Bei einem Durchdruckverfahren wie dem Siebdruck wird eine Druckform benötigt, in der die nicht zu druckenden Bereiche mit Hilfe einer

Bei einem Durchdruckverfahren wie dem Siebdruck wird eine Druckschablone benötigt, um an denjenigen Stellen des Gewebes, an denen dem Druckbild entsprechend keine Farbe gedruckt werden soll, die Maschenöffnungen mittels einer Beschichtung farbundurchlässig zu machen.

Dazu wird auf dem Siebdruck-Gewebe eine lichtempfindliche Kopierschicht aufgetragen. Mit Hilfe eines Musters werden nun die Teile der Kopierschicht belichtet, die später nicht gedruckt werden sollen. Durch die Belichtung härten die Bereiche der Druckschablone wasserfest aus. Die restlichen Teile der Kopierschicht, also das eigentliche Druckbild, werden mit Wasser ausgespült und ergeben den zu druckenden Teil der Druckschablone.

Die Qualität einer Druckschablone hängt unmittelbar von der Qualität des Siebdruckgewebes und der verwendeten Materialien ab.

Informieren Sie sich gerne im Detail über unsere Präzisions-Siebe und unsere hochmodulen Siebdruckgewebe.

Für weitere Fragen stehen Ihnen unsere Experten jederzeit persönlich zur Verfügung.

München Skyline